Filiale Hamburg
040 / 52 90 1000

Filiale Kiel
0431 / 600 5660

Filiale Lübeck
0451 / 7 70 07

Filiale Schwerin
0385 / 65 703

Expressliefergebiet
Ganz Norddeutschland

Wasserbett Checkliste / FAQ 2017-12-20T16:37:38+00:00
Google Bewertung
4.8

Checkliste Wasserbett

Interessantes zum Thema Wasserbett: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gesundheit und Schlafkomfort, zur Wasserbett-Technik und zur Haltbarkeit und Garantie.

Die häufigsten Fragen zu Gesundheit und Schlafkomfort

Wasserbetten sind aus verschiedenen Gründen die optimale Lösung
für einen erholsamen Schlaf:

  • Optimale Entlastung der Bandscheiben
    Je weniger Druck auf die Bandscheiben während des Schlafes ausgeübt wird, desto besser ist deren Versorgung mit Nährstoffen. Dadurch werden Schäden an den Bandscheiben, die durch eine Unterversorgung verursacht werden, deutlich weniger wahrscheinlich.
  • Gleichmäßige Verteilung des Auflagedruckes auf die gesamte Liegefläche
    Druckpunkte, die durch eine zu harte Matratze entstehen, führen zu einem Durchblutungsstop der entsprechenden Körperstellen. Um dies zu verhindern, dreht man sich im Schlaf automatisch. Da solche Druckpunkte im Wasserbett nicht entstehen können, wechselt man die Schlafposition im Wasserbett deutlich seltener, dadurch wird der Schlaf weniger oft gestört.
  • Entspannende Wärme
    Wasserbetten sind durch ihre Heizung an das individuelle Temperaturempfinden optimal anpassbar und zwar für jede Bettseite getrennt. Bereits beim Schlafengehen hat das Bett eine angenehme Temperatur.
  • Hygienische Matratzenoberfläche
    Die Stoffauflage eines Wasserbettes ist in der Waschmaschine waschbar. Damit ist ein Wasserbett die für Allergiker beste und hygienischste Lösung überhaupt, da es keine einzige Stelle gibt, in der sich Hausstaubmilben halten können.
  • Lange Lebensdauer
    Die Lebenserwartung eines Wasserbettes ist relativ hoch. Im Gegensatz zu herkömmlichen Matratzen ändern sich die Liegeeigenschaften einer Wassermatratze im Laufe der Jahre nicht, da das Wasser, auf dem man liegt, schlichtweg nicht verschleißen kann. Diese verschiedenen Punkte haben dem Wasserbett weltweit eine immer größer werdende Schar zufriedener Wasserbettschläfer beschert. Kaum jemand, der je auf einem Wasserbett geschlafen hat, möchte jemals wieder wechseln.

Diese verschiedenen Punkte haben dem Wasserbett weltweit eine immer größer werdende Schar zufriedener Wasserbettschläfer beschert. Kaum jemand, der je auf einem Wasserbett geschlafen hat, möchte jemals wieder wechseln.

Natürlich ist es ein ungewohntes Gefühl, wenn Sie das erste Mal in einem Wasserbett liegen. Aber schon nach wenigen Minuten gewöhnen Sie sich daran. Sie werden dabei genauso wenig seekrank wie ein Baby im Arm seiner Mutter. Außerdem sind moderne Wasserbetten häufig durch schwammähnliche Einlagen so stark gedämpft, dass sie sich schon fast wie eine Latex-Matratze anfühlen. Auch die Bewegungen des Partners spüren Sie kaum, wenn man für jede Bettseite jeweils eine Wassermatratze installiert hat.

Das Ungesündeste für den Rücken ist das Schlafen auf einer durchgelegenen Matratze. Der Trend zu harten Matratzen entstand daher zu einer Zeit, als sehr weiche Matratzen noch weit verbreitet waren. Der Wechsel auf eine härtere Matratze war damals durchaus ein Fortschritt. Besser als eine harte Matratze ist aber eine Unterlage, die sich der Körperform optimal anpasst.
Fortschritte in der Fertigungstechnik ermöglichen mittlerweile bei allen Matratzenarten solche sich anpassenden Matratzen. Sämtliche qualitativ hochwertigen Schlafsysteme (von einfachen Matratzen zu sprechen würde der Sache nicht mehr gerecht) setzen mittlerweile auf eine gleichmäßige Druckverteilung.
Bei Latex- bzw. Schaummatratzen wird dies durch ein technisch aufwändiges Lattenrost erzielt, Federkernmatratzen erreichen dies durch unterschiedlich harte Federn in den einzelnen Bereichen (Kopf, Schultern, Taille, Becken und Beine). Die jüngste Matratzengeneration aus viskoelastischen Schaum-Material zeigt bezogen auf Schaumstoff-Matrazen, die besten druckentlastenden Eigenschaften. Wassermatratzen bieten nachweislich die beste und vor allem schnellste Druckentlastung. Außerdem ist ein ungesundes Durchliegen der Unterlage nicht möglich.

Das ist ausgesprochen unwahrscheinlich. Die durch Ein- und Ausstieg verursachten Wellenbewegungen sind eher gering; Bewegungen durch Positionswechsel sind nochmal eine Stufe schwächer. Bei Wasserbetten mit zwei Matratzen tritt eine Übertragung von Bewegungen kaum auf.

Wenn das Wasserbett ordentlich entlüftet ist, macht es keine Geräusche. “Gluckern” kann nur auftreten, wenn in der Matratze Luft vorhanden ist. Aber selbst in diesem Fall sind sehr starke Bewegungen nötig, um die vorhandenen Luftblasen zu hörbaren Bewegungen zu veranlassen.

Das hängt vom Typ des Wasserbettes ab. Softside-Wasserbetten ermöglichen in jedem Fall einen bequemen Ein- und Ausstieg, vergleichbar wie bei einer normalen Matratze. Bei Hardside-Wasserbetten ist für Manchen etwas Übung erforderlich. Man sollte sich erst auf die Kante setzen und dann aussteigen. Mit der richtigen Technik ist auch hier das Aussteigen kein Problem. Probieren Sie es aus.

Eine qualitativ hochwertige Auflage kann die nächtliche Feuchtigkeit genau so gut absorbieren wie eine herkömmliche Matratze, meist sogar noch etwas besser. Genau wie eine normale Matratze sollte die Wasserbett-Auflage jeden Tag durch “Zurückschlagen” der Bettdecke für ca. 15 Minuten gelüftet werden.

Nein. Ein Wasserbett ist wegen des Wasserinhaltes immer gleichhart. Durch Zu- oder Ablassen von Wasser kann die anatomische Körperhaltung während des Liegens individuell auf das Gewicht des Schläfers eingestellt werden. Mehr Wasser führt zu einer höheren Haltung, weniger Wasser zu einer tieferen Haltung. Jeder kann nach dem Aufbau die für ihn richtige Wassermenge selbst nachregulieren.
Es lohnt sich, mal einem versierten Wasserbett-Monteur zuzusehen. Fragen und Techniken für den Umzug, die Befüllung und die richtige Pflege kann dieser leicht am Objekt erklären, so dass Sie noch wirklich lange mit Ihrem Wasserbett Freude haben werden.

Eine gute Rückenunterstützung ist immer wichtig, besonders in der Zeit, wo die Kinder noch wachsen. Verkrümmungen der Wirbelsäule sind später nur sehr schwierig zu korrigieren. Deswegen eignet sich ein Wasserbett besonders gut für aufwachsende Jugendliche. Tatsächlich ist bewiesen worden, dass Kinder leichter einschlafen, auch länger und ruhiger schlafen, was letztendlich auch zu Ihrer Ruhe beiträgt.
Lediglich Kleinkinder sollten nicht unbeaufsichtigt im Wasserbett schlafen.

Die häufigsten Fragen zur Wasserbett-Technik

Selbstverständlich. Die Mehrzahl aller Wasserbetten wird in vorhandene Bettrahmen eingebaut. Wassermatratzen gibt es in jeder herkömmlichen Größe für nahezu jedes Bettgestell. Dabei werden die Lattenroste gegen einen mitgelieferten Sockelpodest getauscht. Dieser wird im Bettrahmen versenkt. Leichtere Wassermatratzen können bei Bedarf sogar auf die Lattenroste gelegt werden. Sollten Wasserbetten frei stehen, achten Sie auf besonders verstärkte Schaumrahmen. Hier sind Holzverstärkungen sinnvoll.

Es wird unterschieden zwischen Hardside-Wasserbetten und Softside-Wasserbetten. Während die moderneren Softside-Wasserbetten in jeden beliebigen Bettrahmen eingebaut werden können, benötigen Hardside-Wasserbetten einen speziellen Rahmen, der die Wassermatratze seitlich stützt. Dafür bieten Hardside-Systeme Vorteile in der Körperanpassung und in der Haltbarkeit. Des weiteren kann man zwischen Uno- und Dualsystemen unterscheiden. Ein Uno-System besteht aus einer einzigen durchgehenden Matratze. Beide Partner müssen also mit der gleichen Dämpfung, der gleichen Füllmenge und der gleichen Temperatur zurechtkommen. Wird ein Bett regelmäßig von zwei Personen genutzt, bietet sich hier ein Dual-System an, dass über zwei getrennte Matratzen verfügt und in allen Bereichen individuell einstellbar ist. Zudem kann für Jeden die Wassermenge körpergerecht eingestellt werden.

Sämtliche modernen Wassermatratzen bestehen aus einer Hülle, in der sich das Wasser durch Vlies-Einlagen gedämpft wird. Das Wasser kann sich also in der Regel nicht ungehindert frei verteilen. Bei Matratzen ohne jegliche Dämpfung spricht man von sogenannten “free-flow”-Matratzen.
Zur Dämpfung gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Früher waren die Matratzen teilweise in mehrere, durch Öffnungen verbundene Kammern unterteilt. Die Größe der Öffnungen bestimmte den Grad der Dämpfung. Mittlerweile wird die Dämpfung in fast allen gängigen Matratzen durch Vliese erreicht. Die Anzahl der in der Matratze befestigten Vliese bestimmt die Dämpfung bzw. die Nachschwingdauer der Matratzen. Für den Liegekomfort aus medizinischer Sicht ist die Dämpfung der Matratzen völlig unerheblich, die Wahl der Dämpfung ist reine Geschmacksache. Wenn Sie noch nie auf einem Wasserbett geschlafen haben, sollten Sie sich für das Probeliegen genügend Zeit nehmen. Da jedoch niemand in einer halben Stunde Probeliegen 100prozentig seine für ihn beste Dämpfungsstufe wählen kann, sollten Sie beim Kauf auf ein Umtauschrecht auf eine andere Dämpfungsstufe Wert legen. Bei den Vliesen gibt es große Qualitäts-
unterschiede. Hier sparen viele Hersteller, um günstige Wasserbetten in den Handel zu bringen.
Auch hier sei nochmal auf den Unterschied zwischen Uno- und Dual-Systemen hingewiesen: Ein Uno-System besteht aus einer einzigen durchgehenden Matratze. Beide Partner müssen also mit der gleichen Dämpfung, der gleichen Füllmenge und der gleichen Temperatur zurechtkommen. Wird ein Bett regelmäßig von zwei Personen genutzt, bietet sich hier ein Dual-System an, dass über zwei getrennte Matratzen verfügt und in allen Bereichen individuell einstellbar ist.

Leider nicht, genau wie bei einer normalen Matratze. Beim Kauf des Wasserbettes haben Sie sich für eine Dämpfung entschieden, die die Matratze ihr Leben lang beibehalten wird. Achten Sie daher auf ein Umtauschrecht zu einer anderen Dämpfung, sollte Ihnen im Nachhinein die Dämpfungstufe nicht gefallen. Der kostenlose Austausch der Matratze vor Ort gehört bei großen Händlern häufig zum Serviceumfang.
Unser Tipp: Wenn Sie noch nie auf einem Wasserbett geschlafen haben, sollten Sie sich für das Probeliegen genügend Zeit nehmen.

Wasserbetten können Sie in jeder beliebigen Form und Größe erhalten. Nahezu alle Größen und Dämpfungen sind auch kurzfristig lieferbar.

Wasserbetten wiegen pro Bettseite 250 bis 350 kg und werden daher zur Sicherheit und gleichmäßigen Gewichtsverteilung mit speziellen Gewichtsverteilern geliefert. Das Bett kann daher nicht durch eine Wohnungsdecke brechen, wenn die baustatischen Normen für Wohnräume erfüllt werden. Zum Vergleich: Wenn drei Personen auf einem Quadratmeter zusammenstehen, ist die Deckenbelastung höher als bei einem Wasserbett.

Achten Sie darauf, dass die verwendete Matratzenfolie der EU-Norm EN 71-3 entspricht. Diese Norm ist die diesbezüglich strengste und regelt normalerweise die Zusammensetzung von Kinderspielzeug, z. B. Beißringe aus Weich-PVC für Kleinkinder. Auf einer Matratze die diesem Standard entspricht können Sie bedenkenlos schlafen. Viele Wasserbetten erfüllen darüber hinaus noch weitere Normen, so dass sich der Vergleich lohnt. Denn auch bei der Wasserbettenfolie gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede.

Eine Wasserbett-Heizung besteht aus einer Heizmatte oder aus einem keramischen Heizelement, beide mit Temperaturfühler und einem regelbaren Thermostat. Die Wasserbett-Heizung wird unter die Wassermatratze und unter die Sicherheitsfolie gelegt. Über den Temperaturfühler kontrolliert die Heizung die Temperatur des Bettes und wärmt gegebenenfalls nach. Die Heizung läuft also nicht ständig. Heizelemente europäischer Hersteller entsprechen sämtlichen gängigen Sicherheitsnormen und sind völlig unbedenklich.

Die Wasserbettheizung liegt wasserdicht ummantelt unter der Matratzenhülle und wird durch die 20 cm dicke Wasserschicht bestens nach oben abgeschirmt. Nach den gesetzlichen Vorschriften muss das ganze System elektrisch geprüft und geerdet sein. Wenn Sie nachts keinen Strom im Schlafzimmer mögen, können Sie die Heizung nachts auch per Zeitschaltuhr komplett ausschalten. Die Stromkosten betragen 3 bis 6 Euro im Monat und sind von der Bettgröße, der Wärmeeinstellung und der Wärme im Raum abhängig.

Nein, das eingefüllte Leitungswasser braucht gar nicht gewechselt zu werden. Lediglich einmal im Jahr sollten Sie ein Wasser-Frischhaltemittel einfüllen, was nur wenige Minuten dauert.

Üblicherweise sind mögliche Wasserschäden durch Wasserbetten genau wie bei Waschmaschinen, Geschirrspülern oder Aquarien heute mitversichert. Andernfalls wird das Wasserbett auf Anfrage häufig kostenfrei mitversichert. Durch die Sicherheitswanne ist ein Wasseraustritt jedoch extrem unwahrscheinlich.

Die häufigsten Fragen zur Haltbarkeit und Garantie

Bei richtiger Pflege halten Qualitäts-Wasserbetten bis zu 15 Jahre, oft auch länger. Damit ist die Haltbarkeit ungefähr doppelt so hoch wie bei herkömmlichen Schaum- oder Federkern-Matratzen, die über diese Zeitspanne zudem noch gesundheitsschädigend durchliegen können. Wasserbetten unterstützen den Körper stets gleichbleibend wie am ersten Tag, da das Wasser seine Form nicht verändert.

Normalerweise nicht. Selbst wenn die Wassermatratze aufgrund von äußerer Gewalteinwirkung undicht wird, tritt das Wasser nur sehr langsam aus und sammelt sich vollständig in der Sicherheitswanne.

Ja, wenn Sie es schaffen, mit einem spitzen Gegenstand durch die dicke Auflage in die Matratze zu stechen. Das setzt aber bereits viel Kraft und Mutwillen voraus, damit können Sie auch jedes andere Bett oder Möbelstück beschädigen.

Die Garantie hängt von Marke und Produkt ab.
Wassermatratze: Je nach Hersteller 5 – 10 Jahre. Achten Sie darauf, dass Händler und Hersteller schon länger auf dem Markt erfolgreich etabliert sind. Viele stark übertriebene Garantieversprechen kleinerer Hersteller nützen wenig, da diese in der Praxis nur sehr schwer durchgesetzt werden können. Dies wissen auch trickreiche Hersteller. Wichtig: Übernimmt der Hersteller auch für das komplette Bett die Produkthaftpflicht wie bei einem Produkt einer großen Marke. Die Wahl eines Markenproduktes eines großen Herstellers trägt eher zur Garantiesicherheit bei.
Wasserbettheizung: Je nach Hersteller 2 – 5 Jahre

Sollte die Matratze aus irgendeinem Grund tatsächlich ein Loch bekommen haben, läßt sich dieses in den meisten Fällen leicht mit speziellen Flickzeug reparieren. Das Flickzeug kostet meist nur wenige Euro. Oftmals gelingt die Reparatur sogar in gefülltem Zustand.

Bei Undichtigkeiten perlt das Wasser meist nur stecknadelkopfgroß aus der Hülle und sammelt sich in einer speziellen Auffangwanne, so dass der Fußboden stets trocken bleibt. Scharfe Krallen und Zähne vieler Haustiere beschädigen die Folie nicht, da diese durch eine dicke, anschmiegsame Textilauflage abgedeckt ist. Sollte doch ein Loch auftreten, können Sie die Folie wie bei der Reparatur eines Fahrradschlauches innerhalb von Minuten mit einem speziellen Pflaster kleben.

Ein Wasserbett ist absolut “tobesicher”. Da selbst schon LKWs zu Werbezwecken über gefüllte Wasserbetten gefahren sind, können Kinder ruhig auf dem Wasserbett herumspringen. Apropos “tobende Kinder”: Es ist bewiesen worden, dass Kinder in Wasserbetten nicht nur leichter einschlafen, sondern auch länger und ruhiger schlafen, was letztlich auch zu Ihrer Ruhe beiträgt.

Nützliche Tipps von Verbraucherverbänden

  • Lassen Sie sich die Produkteigenschaften und Garantiebedingungen schriftlich nachweisen. Stellen Sie schon im Verkaufsgespräch sicher, dass das Bett fachgerecht aufgebaut und auch die Wasser­füll­menge richtig eingestellt wird. Nicht korrekte Füllmengen mindern die Gesundheitsvorteile meist erheblich und können selbst zu Rückenschmerzen führen.
  • Garantien werden von allen Händlern und Herstellern gegeben. Probleme treten jedoch in der Praxis meist dann auf, wenn ihr Bett nicht fachgerecht aufgebaut oder im Reklamationsfall nicht fachgerecht abgebaut wurde. Gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen sie sich, ob im Bedarfsfall der Händler vor Ort wirklich kostenlos die Abwicklung übernimmt.
  • Billige Standard-Softside-Modelle sind meist nur in gängigen Grössen lieferbar. Bedenken Sie bitte, dass das Wasserbett wegen der Schäume stets 10 bis 15 cm grösser gewählt werden sollte, um den vollen Liegekomfort zu gewährleisten.
  • Kompentente Händler, die von ihren Produkten selbst überzeugt sind, gewähren häufig eine Geld-zurück-Garantie bei nichtgefallen. Vergleichen Sie die Serviceleistungen der Händler, gute Referenzen helfen häufig den richtigen Händler zu finden.

Der Kauf eines Wasserbettes ist Vertrauenssache. Wählen Sie einen Händler, der sich auch nach dem Kauf noch für Ihre Bedürfnisse und Fragen ver­antwortlich fühlt. So wird Ihnen meist schnell und kompetent geholfen.

Vereinbaren Sie eine exklusive Beratung »

Selbstverständlich können Sie auch ohne Termin in einer unserer Filialen vorbeikommen.

Filiale Lübeck: 0451 / 7 70 07
Filiale Hamburg: 040 / 52 90 1000
Filiale Kiel: 0431 / 600 5660
Filiale Schwerin: 0385 / 65 703

In unseren Riesen­aus­stel­lungen können Sie alles ausführlich Probeliegen. Lassen Sie sich individuell beraten und vermessen. Wir stellen gerne Ihr persönliches Schlafsystem mit Vergleichs­preisen zusammen.

Vereinbaren Sie eine exklusive Beratung »

Sie können auch ohne Termin in einer unserer Filialen vorbeikommen.

Filiale Lübeck: 0451 / 7 70 07
Filiale Hamburg: 040 / 52 90 1000
Filiale Kiel: 0431 / 600 5660
Filiale Schwerin: 0385 / 65 703

In unseren Riesen­aus­stel­lungen können Sie alles ausführlich Probeliegen. Lassen Sie sich individuell beraten und ver­messen. Wir stellen gerne Ihr persönliches Schlafsystem mit Vergleichs­preisen zusammen.

Vereinbaren Sie eine exklusive Beratung »

Selbstverständlich können Sie auch ohne Termin in einer unserer Filialen vorbeikommen.

Filiale Lübeck: 0451 / 7 70 07
Filiale Hamburg: 040 / 52 90 1000
Filiale Kiel: 0431 / 600 5660
Filiale Schwerin: 0385 / 65 703

In unseren Riesen­aus­stel­lungen können Sie alles ausführlich Probeliegen. Lassen Sie sich individuell beraten und vermessen. Wir stellen gerne Ihr persönliches Schlafsystem mit Vergleichs­preisen zusammen.

TOP-Qualität vom Weltmarktführer

Hochwertige Wassermatratzen der neuesten Generation bedeutet für uns:

  • Moderne Vinylfolie und Verschweißung
    Die Vinylfolien sind an allen Nähten doppelt ver­schweißt und verlaufen nicht an den Seiten der Matratzen. Alle Nähte der Luna Star-Wasser­matratzen sind doppelt verschweißt. Die Matratzen-Ecken sind 3-fach gesichert.
    Alle Schweißnähte befinden sich im Boden der Matratze, wo keine Aussendruckbelastung statt­findet! Das Matratzensystem (d.h. Outliner-Schutzfolie, Wassermatratze und Thermotrennkeil) werden in einem Produktionsschritt von gleichem Vinyl verarbeitet. Damit wird eine mögliche Weichmacherwanderung verhindert, was eine schnelle Aushärtung oder Brechen des Vinyls unterbindet. Die Matratzen halten deutlich länger. Die doppelten Schweißnähte werden in einem materialschonenden Hochfrequenz-Schweiß­ver­fahren (Kaltschweißtechnik) durchgeführt. So gehen keine Weichmacher verloren. Das Herstellungs­ver­fahren durch Hochfrequenz ist ein Muss für jede Qualitäts-Wassermatratze.
  • Langlebige Beruhigungsfliese und Schaumrahmen
    Die innenliegenden Vliese zur Beruhigung der Wasserbewegung weisen 475gr pro m² auf und sind miteinander vernäht und nicht mit “Sprühkleber” verbunden. Das ist ein enormer Vorteil, da die Vliese sich nicht auflösen können. Das Vlies ist entsprechend der Größe der Matratze geschnitten, so das keine Bewegungsrotation stattfinden kann! Die formstabilen Luxe-Schaumrahmen sind nach innen abgeschrägt und einzeln mit der Bodenplatte verschraubt. So kann auch nach Jahren nichts “ausbeulen”.
  • Neueste Auflagentechnik mit nötigen Zertifikaten
    Die Jersey- oder Frottee Auflage ist ÖkoTex zertifiziert, und Medicott ausgerüstet und von höchster Qualität mit Mehrzonen-Steppung! Die Reißverschlüsse der Auflagen sind gezählt, so dass der Nachkauf eines Oberteils zu einem späteren Zeitpunkt ohne “Wasserablassen” möglich ist. Ein spezielles Verfahren zur Reinigung der Baumwolle macht das Einnisten der Hausstaubmilbe fast unmöglich. Die Hohlfaserfüllung sorgt für angenehmes Schlafklima und unterstützt die nächtliche Regeration der Haut.
  • Bewährte Heizsysteme
    Unsere IRCA -Wasserbettheizung ist “Neueste Wasserbetten Heiztechnik”.
    Im Offline-Modus wird durch das Heizelement keinerlei Strahlung erzeugt! Die Wasserkernhöhe beträgt volle 21 cm. Materialstärke: 0,55 mm für gute Geschmeidigkeit. 5 Jahre Garantie.
    Bei uns steht geprüfte Sicherheit an erster Stelle.

    Luna Rest-Produkte sind GS, TÜV, CE und ÖkoTex-Standard 100 geprüft.

TOP-Auflagen für höchsten Liegekomfort

Der dehnbare Stretch-Überzug des “LUNA MEDICOTT” ist nach dem patentierten “Medicott-Verfahren” behandelt. Dadurch ist dieser Stoff auch für Allergiker bestens geeignet. Der Bezug ist per Reißverschluss abnehmbar und verfügt über eine kochfeste Qualität (95 °C waschbar). Besonders atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Schadstoffgeprüft nach dem Öko-Tex 100 Standard.
Ab Größe 160 x 200 cm mittig geteilt ohne Aufpreis. So bekommen Sie die Auflage leichter in Ihre Wasch­maschine.

Infos zu Medicott® Überzügen:

Medicott® Überzüge…

  • verhindert die Bildung und das Einnisten des gefährlichen Schimmelpilzes auch bei längerer Feuchtigkeit.
  • unterbricht direkt die Nahrungskette der Haus­stau­bmilbe.
  • ist humanökologisch unbedenklich und entspricht Öko-Tex Standard 100.
  • behält bei regelmäßiger Pflege seine Wirkung ohne Beeinträchtigung des Wirkungsgrades.
  • wird in einem besonders umweltfreundlichen und energiesparenden Verfahren hergestellt.

Medicott®-Artikel werden – regelmäßige Reinigung vorausgesetzt – selbst bei längerer Feuchtlagerung nicht von Schimmelpilzen befallen. Baumwolle, mit Recht verbreiteste Basisfaser für Matratzen­bezugs­stoffe und Bettwaren, hat unbestreitbare Vorteile, aber auch Probleme, wenn man nicht aufpaßt. So kann sie aufgrund der ihr anhaftenden Begleitsubstanzen auch den Nährboden für Pilzkulturen darstellen. Pilze sind inzwischen die Hauptursache für Allergien.
Für herkömmliche Gestricke und Gewebe aus Baumwolle hatte man früher das Problem des Einnistens von Sporen (Pilzbefall) durch besondere, oft umweltkritische Ausrüstungsvorgänge im Griff, nicht aber für Stoffe aus naturbelassener Baumwolle mit ihren umweltschonenden Ausrüstungsverfahren.
Das Medicott®-Verfahren verzichtet im Gegensatz zu Fungizid- oder Microbizidausrüstungen auf Chemi­kalien, die die Umwelt schwer belasten. Die garantierte Widerstandsfähigkeit gegen Pilzbefall- und dies umweltfreundlich – wird von anerkannten Forschungsinstituten bestätigt.
Das Medicott®-Verfahren beinhaltet eine nahezu vollständige Extraktion der Faserbegleitsubstanzen aus Rohbaumwolle in zwei Behandlungsschritten. Es entspricht einer Intensivreinigung mit ausschließlich harmlosen, bei entsprechender Reinheit sogar lebensmittelzugelassenen Wirkstoffen.
Medicott® ist eine rein biologische, umweltschonende Ausrüstung, die auf Bakterizide oder Fungizide ver­zichtet. Es handelt sich um ein besonderes Extraktionsverfahren, das die Baumwolle von ihren Faserbegleitsubstanzen reinigt, in denen Schimmelpilze und Hausstaubmilben bzw. ihre Exkremente vor allem siedeln.

SILWA Wasserbett Aufbau

Stellen Sie sich Ihr persönliches SILWAmare Klassik oder Split Wasserbett zusammen!
Bei weiteren Fragen zu den SILWA Modulen freuen wir uns, Ihnen jederzeit mit Tipps und Antworten zur Seite zu stehen!

Fahren Sie mit der Maus oder dem Finger über die Markierungen für mehr Informationen

SILWA Module
SILWA Module

Qualitäts Heizung

Das keramische Heizsystem SILWA­ Calore ist zuverlässig, verbrauchsgünstig, erwärmt das Wasser proportional, hat eine niedrige Ober­flächen­temperatur und ist mit einer kom­for­tablen Thermostatregelung ausgerüstet. Es ist TÜV-, EMV-, IGEF- und VDE-geprüft mit GS-Zertifikat und zur Sicherheit mit Überlastungs- & Überhitzungsschutz.

Maximale Hygiene

Milben und Bakterien können sich nicht einnisten. Die Silwa-Wassermatratze ist durch die glatte Vinyloberfläche leicht sauber zu halten.

Thermofolie nur bei SILWA

Zur Isolierung der Bodenplatte wird unter die Silwa Wassermatratze eine Thermofolie gelegt. Dies bewirkt in Verbindung mit dem Heizsystem SILWA­ Calore eine Energieersparnis bis zu 15%.

Einzigartig: 12 Beruhigungsstufen

Damit Sie Ihr Wohlbefinden Ihren individuellen Ansprüchen anpassen können, bieten wir Ihnen die Wassermatratzen in neun verschiedenen Wellenberuhigungsstufen an. Sie haben die Wahl zwischen F0 unberuhigt (das Wasser bewegt sich 7-10 Sek.) und F12 sehr stark beruhigt (0 Sek.).

Mono und Dual

Im Unterschied zu Mono bedeutet Dual: getrennte Wassermatratzen mit zwei Heiz­systemen und individueller Be­füllungs­mög­lich­keit. Das Dual-System ist besonders em­pfeh­lens­wert bei Rückenproblemen sowie für die unterschiedlichen Gewichte und Wärme­be­dürf­nisse der Schläfer.

Hochstabiler, schadstoffarmer Unterbau

Optimal für die sichere Aufnahme der Wasser­matratze. Der Gewichtsverteiler ist aus 19 mm dicken Span­platten mit hochwertigen Möbelbaubeschlägen fixiert. Für ein nach­träg­liches Verrücken auch auf Teppichboden ist das Material „bekantet“. Die weiss-beschichtete Bodenplatte ist 19 mm dick, an den Kanten mit einer Kunststoffleiste ummantelt und mit gerundeten Kabel­durch­lässen versehen. Sie können als günstige Variante auch einen her­kömmlichen Standardsockel erhalten.
Natürlich sind sämtliche Materialien auf öko­lo­gische Verträglichkeit Toxproof geprüft. Wir ver­wenden formaldehydfrei verleimte Span­platten, Wasserlacke und lösungsmittelfreie Kleber.

Extrem feste Vliese

Zur Wellenberuhigung werden Vliese in die Wassermatratze eingebracht. Damit sie an der richtigen Stelle bleiben, werden diese durch­genäht und am Matratzenboden 4-fach fixiert.

Topliner

Der Staubschutz der Silwa-Wasser­matratze lässt nichts durch. Das Innen­leben bleibt sauber und das Reinigen wird erleichtert.

Schadstoffarme Mesamoll 2 Wassermatratze

Das Herzstück Ihres Wasserbettes ist die Wassermatratze. Die Matratzenhaut besteht aus einem 0,6 mm starken, sehr anschmiegsamen Vinyl, das Ihnen ein optimales Verhältnis von Materialdicke und Elastizität bietet. Nach den neuesten Verfahren der Schweißtechnik gefertigt, weist sie saubere und stabile Nähte auf. Und zwar nur dort, wo sie sein sollten und müssen: an den Eckverbindungen und auf dem Boden.

Anti-Quietsch serienmäßig

Trotz der Geschlossenheit ist die Vinyl­oberfläche leicht geperlt. So wird beim Aneinanderreiben der Matratze ein „Quietschen“ des Wasserbetts vermieden.

Zarge

Split-Zarge: Für die Einbauversion erleichtert die Split Zarge durch die geteilte Form das Beziehen des Bettes. Die benötigte Einlegetiefe oberhalb der Bodenplatte beträgt 11 cm. Die erforderliche Bettseitenhöhe ist min. 34 cm.

Sehr formstabile Nullzarge Für den Fall, dass ein SILWA Wasserbett in ein bestehendes Bett von 200 cm Länge eingebaut werden soll, die Liegefläche aufgrund der Körpergröße des Kunden aber verlängert werden muss, bieten wir ohne Aufpreis die SILWALINE Nullzarge an, die am Kopf- und Fußende an der oberen Kante auf Null zuläuft.

Alle SILWA-Zargen sind einstiegsfreundlich durch weiche Schaum-Oberkante (außer SILWAnova).

Hochwertige Bezüge

SILWA verwendet einen Tencel Medicott Bezug. An der Oberseite hydrophil (feuch­tig­keits­auf­nehmend) ausgerüstet, nimmt er Feuchtigkeit auf und gibt sie nach oben sowie zur Seite ab. Aber nicht nach unten. Dafür sorgt die hydro­phobe Unterseite, die feuchtig­keits­undurch­lässig ist, aber die Luft ungehindert zirkulieren lässt. Zudem ist diese mit MikroStop gegen Schimmelpilzbefall geschützt. Der obere teilbare Bezug ist abnehmbar und passt in die Wasch­maschine. Im Bedarfsfall kann er ausgetauscht werden. Sie können auch einen Frottee oder einen modernen Klimadura Bezug wählen.

Frühling  Aktionstage!
Bis zu 60% Rabatt!
-> bis zum 28.04.18


Angebote anschauen
close-link
Unsere Frühlingsangebote
Frühling Aktionstage!
Bis zu 60% Rabatt!
-> bis zum 28.04.18


Angebote anschauen
close-link
Unsere Frühlingsangebote
WordPress Image Lightbox Plugin